Autor Nachricht

Amarilla

(Nutzer)
(Beiträge: 13)

Heute konnte ich mal wieder sehr lehrreiche Erfahrungen sammeln. Vielleicht hat der ein oder andere schon Ähnliches erlebt und mag auch davon berichten.

Über eine private Kleinanzeige entdeckte ich ein sehr interessantes Cassotto-Akkordeon in angeblichem "top Zustand", laut Verkäufer sehr gut erhalten.

Also habe ich alle guten Hinweise von Euch eingepackt und habe es mir angesehen:

- zunächst strömte mir ein muffiger Kellergeruch entgegen und in den Registerdrückern und zwischen den Tasten klebte teilweise der Dreck der letzten Jahrzente
- die Registerdrücker schalteten teilweise nicht ganz durch und in den einchörigen Registern klangen teils andere mit
- viele Töne wurden durch ein interessantes Rasseln begleitet (Ventile? oder sogar Stimmplatten?)
- vermutlich war mindestens eine Stimmplatte lose? bin mir dabei aber nicht sicher (viel Luft, der Balg fiel dabei, Ton kam sehr spät und schwach)

Aus dem angeblich "sehr gut erhaltenen Akkordeon in top Zustand" wurde also zumindest ein akuter Überholungsfall.

Zu guter Letzt waren die Balgnägel offensichtlich schon mal mit scharfem Gerät bearbeitet worden und schauten unterm Balgschoner noch ein gutes Stück schief heraus (nach dem Motto sieht ja keiner lachen )

Mein Resumee: es war sehr lehrreich lachen Zuhause habe ich meine Meteor gestreichelt und meiner Horch für Ihre Treue und Standhaftigkeit gedankt zwinkern


Viele Grüße,
Amarilla








# 02.04.17, 22:50:00

dak

(Spezi)
(Beiträge: 509)

Zitat von Amarilla:

Über eine private Kleinanzeige entdeckte ich ein sehr interessantes Cassotto-Akkordeon in angeblichem "top Zustand", laut Verkäufer sehr gut erhalten.

- zunächst strömte mir ein muffiger Kellergeruch entgegen

Na, da war kein geübter Roßtäuscher am Werk. Sonst wäre der muffiger Kellergeruch von einem unerträglichen Parfumgestank im Balg überdeckt gewesen.

Der sich bei regelmäßigem Spiel sehr viel langsamer verflüchtigt als die meisten Kellergerüche und damit noch lästiger ist.
# 03.04.17, 22:50:47

harald1979

(Einsteiger)
(Beiträge: 4)

Wenn ich das Wort "Privatkauf" schon höre im Zusammenhang mit einem Akkordeon...

Mag sein, dass ich durch zwei private Fehlkäufe in der Vergangenheit etwas voreingenommen bin, aber ich würde nie wieder einen Privatkauf in Betracht ziehen.
Das Risiko und die fehlende Garantie können so einen "günstigen" Privatkauf auch nicht rechfertigen.

Liebe Grüße Harald
# 28.11.18, 09:11:05

zerosette

(Mitglied)
(Beiträge: 138)

Welche "Marke" war denn das Akkordeon? Und gar noch überteuert? Danke für solch Erfahrungsbericht. Privat sollte man sicher nur von dort kaufen, wo man sich mit dem Verkäufer und die Vorgeschichte des Instruments kennt. Was man hat, das weiß man ....(und freut sich dann darüber wieder etwas mehr).
zerosette
# 03.12.18, 09:58:54
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist Dir nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist Dir nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist Dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu bearbeiten.
Es ist Dir nicht erlaubt, Deine Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
Gehe zum ersten neuen Beitrag Hohner und Roland
26 26648
22.02.16, 01:54:01
Gehe zum letzten Beitrag von dak
Gehe zum ersten neuen Beitrag Vorstellung
5 1620
04.04.14, 06:00:59
Gehe zum letzten Beitrag von admin
Gehe zum ersten neuen Beitrag Weltmeister Cassotto 414
2 3027
19.07.11, 15:23:20
4 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Deutsche Harmonika und Ersatzteile
12 4998
20.12.16, 01:44:48
Gehe zum letzten Beitrag von TomBom
Gehe zum ersten neuen Beitrag Zufriedener Monte besitzer
29 14839
07.10.11, 19:55:46
Gehe zum letzten Beitrag von Ippenstein
Archiv